Kategorie: News & Events

Rückblick: Weihnachtliche digitale Montagsrunde

Bei der weihnachtlich angehauchten Montagsrunde am 21. Dezember holten wir interaktiv euer Feedback zu den diesjährigen Events und Themenschwerpunkten ein und verfolgten Vorträge von unter anderem Klemens Himpele, CIO der Stadt Wien.

“Wir haben ein spannendes Jahr hinter uns, das als Jahr der Pandemie in die Geschichtsbücher eingehen wird”, leitet Klemens Himpele die digitale Montagsrunde ein. “Es wird aber auch in die Geschichtsbücher eingehen als das Jahr, in dem Digitalisierung endgültig bei den Menschen zu Hause angekommen ist – gezwungenermaßen – von Homeoffice über Distance Learning bis Videotelefonie mit den Enkeln”, sagt er weiter. 2021 werde deswegen auch das Jahr der Richtungsentscheidungen, das zeigen wird, wie nachhaltig dieser Digitalisierungsboom wirklich ist. Anschließend berichtet Himpele vom Regierungsprogramm der “Fortschrittskoalition für Wien”, in dem unter anderem festgehalten ist, dass sich die hohe Wiener Lebensqualität auch auf den digitalen Bereich ausdehnen muss. Die Digitale Agenda Wien versteht sich hierbei als Beitrag zur Erleichterung der Smart-City-Ziele. Weiters propagiert das Regierungsprogramm faire Regeln für Online-Plattformen sowie ein Handeln nach Aspekten des “Digitalen Humanismus”, der den Mensch in den Mittelpunkt der Digitalisierungsprozesse stellt. Konkrete Vorhaben sind etwa die Etablierung einer Datenstrategie für Wien, der digitale Zwilling der Stadt oder eine Debatte für die Plattformökonomie im “Digital Services Act”. “Das sind sehr viele Dinge, die wir nur mit Partnerinnen und Partnern aus der Wirtschaft, der Gesellschaft, mit den Sozialpartnern umsetzen können und ich freue mich auf spannende fünf Jahre”, sagt der CIO abschließend. Zu den Präsentationsfolien » 

Florentin Glötzl vom Wiener Gesundheitsverbund spricht in seinem Vortrag zum Thema “CoVid-19 – Case and Contact Tracing Tool der Stadt Wien”. Dieses Tool wird eingesetzt, um rechtzeitig Kontaktpersonen zu kontaktieren und isolieren, andererseits auch um die generierten Daten zu analysieren und zu erkennen, ob es etwa in einer Einrichtung zu einem größeren Ausbruch gekommen ist. Glötzl präsentiert anhand eines fiktiven Falls das Erhebungstool. Die Daten zeigen dann, wie sich die Pandemie verbreitet. Vorteil ist, dass man sich ausgehend von einem Fall beliebig viele Ebenen ansehen kann, wie sich das Virus weiterverbreitet hat und wie viele Verknüpfungen damit verbunden sind. Zudem wird jeder Fall geocodiert und auf einer Landkarte eingetragen, womit man die Möglichkeit hat, lokale Häufungen zu erkennen. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim Contact Tracing wurde außerdem ein Chatbot installiert, um deren häufigsten Fragen sofort beantworten zu können. “Wir sind mittlerweile schon sehr, sehr weit und es erleichtert die tägliche Arbeit enorm, wenn man nicht mit Papier und Zettel arbeiten muss, sondern einen digitalen Prozess von der Erhebung bis zur Analyse hat”, sagt Glötzl.

Nach einer Online-Umfrage, in der die Teilnehmenden Feedback zu den DigitalCity.Wien-Aktivitäten und Input für die Tätigkeiten im neuen Jahr geben, folgen die drei dreiminütigen Pitches:

  • Nicolas Petri von SBA Research stellt sec4dev vor, eine praxisnahe Sicherheitskonferenz für Menschen, die rund um den Softwareentwicklungsprozess tätig sind und daran interessiert sind, ihr Produkt noch sicherer zu machen. Diese findet von 22. bis 25. Februar 2021 virtuell statt und beinhaltet 3 Bootcamps, 14 Talks und 6 Breakout-Sessions. Die Keynote hält Tanya Janca, Gründerin von “We Hack Purple”. Zu den Präsentationsfolien »
  • Ein Hightech-Moos gegen Hitzeinseln in Städten präsentiert Nathalie Wiesmüller von T-Systems Austria. Der “City Tree 3.0” reduziert bis zu 80 Prozent Feinstaub, hat einen Kühleffekt, erzeugt bis zu 53 Prozent frischere Luft und ist wissenschaftlich validiert. Dabei kann der City Tree 3.0 etwa auch als digitale Kommunikationsplattform und Werbeträger genutzt werden. Zu den Präsentationsfolien »
  • Die Data Intelligence Offensive (DIO) unterstützt ihre Partner und Mitglieder sowie die Öffentlichkeit etwa beim Übergang in die Datenwirtschaft oder beim Datenmanagement. Präsident Günther Tschabuschnig berichtet von der Kooperationsplattform, die datenproduzierende, -verarbeitende und -nutzende Stakeholder entlang der Daten-Wertschöpfungskette vernetzt. So soll ein offenes und transparentes Daten-Ökosystem entstehen, das auf Arbeitsgruppen und Datenkreisen basiert. Zu den Präsentationsfolien »

Vielen Dank an die Vortragenden für die spannenden Inputs und an das Publikum fürs Teilnehmen und Feedbackgeben! Den Termin für die erste Digitale Montagsrunde im neuen Jahr kündigen wir demnächst an und wünschen bis dahin erholsame Feiertage!

Mehr News & Events

Hybrid-Event der Wirtschaftsagentur: Technologie erleben
19 Jan 2021 |
News & Events
Big Data, Internet of Things, Smart Cities & Smart Homes, Automatisierung und Digitalisierung – die fortschreitende Technologisierung hat fast alle Bereiche unseres Lebens erreicht. Insbesondere für Kinder und Jugendliche ist daher eine Aus...
weiterlesen
THINKING DIGITAL HEALTH FORWARD – FORESIGHT #10
15 Jan 2021 |
Foresight , Health , News & Events
Donnerstag, 28.01.2020, 18 Uhr, Online via Webex ...
weiterlesen
6. Wiener Innovationskonferenz
7 Jan 2021 |
News & Events
„Chancen nutzen – mit Innovationen Krisen meistern“: An drei Tagen werden die durch die Pandemie geänderten Herausforderungen und die sich neu ergebenden Perspektiven für den Wirtschafts- und Innovationsstandort Wien thematisiert. Verände...
weiterlesen
THINKING DIGITAL HEALTH FORWARD – FORESIGHT #9
18 Dez 2020 |
Foresight , Health , News & Events
Am 17. Dezember fand „THINKING DIGITAL HEALTH FORWARD Foresight #9“ statt. Siegfried Meryn, Urban Innovation Vienna al...
weiterlesen
41. Open (Gov) Data MeetUp + Talk Wien
16 Dez 2020 |
News & Events
Das Open-Government-Kompetenzzentrum Wien lädt anlässlich der 41. Open (Government) Data – Phase ein, alte und neue Datenschätze und Anwendungen, die daraus entstehen, kennenzulernen....
weiterlesen
<? the_title(); ?>
2 Dez 2020 |
AI , News & Events
Künstliche Intelligenz (KI) ist bei weitem keine Fiktion der Zukunft, sondern wird bereits in verschiedenen Branchen eingesetzt. Wie bei jeder neuen Technologie müssen auch bei der künstlichen Intelligenz wesentliche Fragen geklärt werden. Wie...
weiterlesen